Christinas Leseliste 2005

JANUAR

Barbara Seranella: Unpaid Dues -- B+
# 6 Munch Mancini Serie

Los Angeles Ex-Junkie Munch bekommt Besuch von Nathan, Spitzname Boogie, dem Sohn ihrer alten Freundin Deb, und sie ist froh, dass sie es wieder gut machen kann, wie sie ihn im Stich ließ, als er klein war und sie noch Drogen nahm. Aber nicht nur Nathan taucht aus ihrer dunklen Vergangenheit wieder auf. New York Jane wird tot aufgefunden, und ihr Freund Thor ist der Hauptverdächtige. Mit beiden verbindet Munch ein tödliches Geheimnis.
Eine mitreißende Hauptfigur, die gegen ihre Vergangenheit kämpft, eine gut funktionierende Krimihandlung, und es war schön, herauszufinden, was mit Boogie in all den Jahren passiert ist. In ihrer Danksagung erklärt Barbara Seranella, woher die Geschichte für dieses Buch kommt.

Ken Bruen: The Guards -- A
# 1 Jack Taylor Serie

Ann Henderson heuert den versoffenen Ex-Polizisten Jack Taylor an, der beweisen soll, dass sich ihre Tochter nicht umgebracht hat. Die Krimihandlung ist eher schwach, aber der Mann kann mit Worten umgehen!

Nina Schindler (Ed.): Das Mordsbuch - Alles über Krimis -- B
Krimiautoren schreiben über ihre Lieblingskrimis.

Loren D. Estleman: Sugartown -- C

Eine Frau mit einem Problem kommt ins Büro eines thoughen Privatdetektivs, allerdings braucht diese Biene eine Gehhilfe und bittet Amos Walker, ihren vermissten Enkel aufzuspüren. Hatte seine Momente, aber war im Großen und Ganzen nicht mein Fall.

FEBRUAR

Denise Mina: Resolution -- A

Ihr Vater, der sie als Kind missbraucht hat, ist in den Schoß der Familie zurückgekehrt, das Baby ihrer Schwester kann jeden Tag zur Welt kommen, und der Mordprozess gegen ihren ehemaligen Geliebten beginnt. Da fehlt es Maureen O'Donnell gerade noch, dass sie in eine Familienfehde zwischen einer Ex-Nutte und ihrem Sohn hineingezogen wird. 3. Buch der Garnethill-Trilogie, in dem Mina alle losen Enden spannend und plausibel verknüpft.

Patricia Highsmith: Der talentierte Mr. Ripley -- A+

Tom Ripley reist nach Italien, um Dickie Greenleaf zur Rückkehr nach New York zu bewegen, doch obwohl er dafür das Geld von Dickies Vater genommen hat, will er ebenso wenig wie Dickie wieder in die Staaten fahren. Stattdessen schlüpft er heimtückisch in Dickies Leben und übernimmt seine Identität. Highsmiths unmoralischer Held lässt einem das Blut in den Adern gefrieren.

Laurence Gough: Heartbreaker -- C

Polizisten in Vancouver jagen den Killer eines Maklers, der sein Geld nicht mit dem Verkauf von Häusern gemacht hat. Der ständige Wechsel zwischen der Perspektive des psychopathischen Killers und dem familiären Idyll des Polizistenpärchens funktionierte in meinen Augen nicht.

Marcia Muller: Eye of the Storm -- B

Privatdetektivin Sharon McCone nimmt ein Geschäft unter die Lupe, in das ihre kleine Schwester investiert hat, und sitzt fest auf einer kleinen Insel im Sacramento-Delta mit einem Haufen höchst seltsamer Leute. Ein amüsanter "locked room"-Krimi.

Margaret Murphy: Caging the Tiger -- B -

Der allgemein verhasste Professor Wilkinson wurde in seinem Bett ermordet. Hauptverdächtige ist seine gequälte Frau, aber es besteht auch kein Mangel an wütenden Akademikern, die Grund hatten, ihn um die Ecke zu bringen. Eine interessante Prämisse und Figuren mit Potenzial, aber die Geschichte hatte keinen Fokus und wurde zunehmend wirrer.

Außerdem gelesen:

George Eliot: Silas Marner

Anne McCaffrey: Dragonsdawn

MÄRZ

Barry Eisler: Tokio Killer -- B
Spannender Thriller um einen Auftragskiller in Japan.

Nevada Barr: Hunting Season -- B

APRIL

Lawrence Block: Time to Murder and Create -- A

Mit jedem Buch der Serie wächst einem Matthew Scudder mehr ans Herz.

Edna Buchanan: The Ice Maiden

Enttäuschend. Buchanan scheint das Interesse an dieser Serie verloren zu haben.

Außerdem gelesen:

William Styron: Sophie's Choice -- B -

MAI

Martin Cruz Smith: Gorkij Park -- A -
# 1 Arkadi Renko series

Der Moskauer Chefermittler Arkadi Renko muss sich mit einem Fall herumschlagen, den er eigentlich lieber an den KGB abgeben würde: drei grausam verstümmelte Leichen wurden im Gorkij Park gefunden, und die Ermittlungen führen ihn immer wieder zu der schönen Irina Asanowa und dem amerikanischen Geschäftsmann John Osborne. Eine komplexe Handlung voller überraschender Wendungen, starke Figuren und ein Schauplatz, der auf jeder Seite lebendig wird. Punktabzug für das Fehlen von dreidimensionalen Frauenfiguren.

Alice Sebold: The Lovely Bones -- B +

Susie Salmon wurde im Alter von 14 ermordet und kann nun nur noch ihre Familie und Freunde und auch ihren Mörder aus ihrem Himmel heraus beobachten. Eine interessante Art, eine Geschichte zu erzählen, und auch größtenteils gut gemacht. Nur schade, dass sie offenbar nicht zu wissen schien, wo das Ganze hinführen sollte, und die Geschichte daher etwas unmotiviert im Sande verläuft.

Tony Hillerman: Skinwalkers -- B
# 7 Joe Leaphorn & Jim Chee Serie

Chee und Leaphorn müssen in diesem Buch zusammenarbeiten, und es macht Spaß zuzusehen, wie ihre unterschiedlichen Einstellungen zum Navajo-Glauben kollidieren. Sie haben drei Morde aufzuklären, die scheinbar nicht in Verbindung stehen, doch ihr Instinkt sagt beiden, dass es da eine Gemeinsamkeit geben muss. Wie immer in Hillermans Bücher faszinierte mich die Welt der Navajos, aber mit der Zeit wurde es frustrierend, dass die beiden Polizisten blind für die offensichtliche Lösung des Falles waren.

Elizabeth M. Cosin: Zen and the Art of Murder -- D
# 1 Zen Moses Serie

Auf dem Weg zur Beerdigung ihrer Katze stolpert die Privatdetektivin Zen Moses über die Leiche ihres Cousins, der schon seit 12 Jahren tot sein soll. Später wird sie von einer bekannten Talkshow-Moderatorin angeheuert, um deren verschwundenen Vater zu finden. Eine verwurschtelte Handlung, eine immer unglaubwürdiger werdende Heldin und schlecht entwickelte Figuren sichern diesem Buch einen Ehrenplatz auf meiner Schlechtestenliste.

Laura Lippman: The Sugar House -- A
# 5 Tess Monaghan Serie

Tess wird von ihrem Vater dazu überredet, einen Fall zu übernehmen, von dem sie lieber die Finger lassen würde. Sie soll das unbekannte Opfer eines ein Jahr zurückliegenden Mordes identifizieren, um zu beweisen, dass der Mann, der den Mord gestanden hat, im Gefängnis aus Rache getötet wurde. Ihre Ermittlungen führen sie in den Politdschungel von Baltimore und zu einer Leiche im Keller ihres Vaters. Korrupte Politiker - nicht gerade ein spannendes Thema. Oder doch, wenn Laura Lippman darüber schreibt. Tess und ihr Familienklan werden mit jedem Buch sympathischer. Jetzt ist auch ihre Busenfreundin Whitney wieder da und interessiert sich plötzlich für ihre Arbeit. Und nicht nur Whitney, sondern auch deren Mutter. Das muss mit Sicherheit das ungewöhnlichste Team der Krimigeschichte sein, oder wie Lippman es beschreibt: "Starsky und Hutch und die Herzogin von Windsor."

JUNI

Sharyn McCrumb: Foggy Mountain Breakdown -- A

Sammlung von Kurzgeschichten, die die Vielseitigkeit von McCrumb unter Beweis stellen.

JULI

Natsuo Kirino: Die Umarmung des Todes -- A

Arbeiterinnen einer Lunchbox-Fabrik helfen ihrer Kollegin, die Leiche ihres brutalen Ehemannes zu entsorgen. Für jede von ihnen erweist sich das als eine Entscheidung, die ihr Leben verändern wird. Düster, gesprenkelt mit schwarzem Humor, Szenen, bei denen einem das Mittagessen wieder hochkommt, und interessante Einblicke in die moderne japanische Gesellschaft.

Ed McBain: Jigsaw -- B+

Detective Carella und seine Kollegen vom 87. Revier müssen die Teile eines Puzzles zusammensetzen, das zur versteckten Beute eines Raubes führt, und gleichzeitig herausfinden, wer die Besitzer der Puzzlestücke der Reihe nach umbringt.

Dana Stabenow: A Cold Day for Murder -- B

Kate Shugak, ehemalige Ermittlerin des Staatsanwalts in Anchorage, hat sich in ihre Heimatstadt Niniltna zurückgezogen, nachdem sie bei einem Einsatz schwer verletzt wurde. Nun bittet ihr ehemaliger Chef und Liebhaber Jack Morgan sie um Hilfe, weil ein Park Ranger und ein Ermittler in ihrer Gegend spurlos verschwunden sind. Schöne Schauplätze und eine Reihe exzentrisch-interessanter Figuren, aber eine schwache Handlung.

Außerdem gelesen:

J. K. Rowling: Harry Potter and the Order of the Phoenix

J.K. Rowling: Harry Potter and the Half-Blood Prince

AUGUST

Jasper Fforde: Lost in a Good Book -- B+

Literatur-Detektivin Thursday Next hat einmal zu oft die Pläne der mächtigen Goliath Corporation durchkreuzt. Nun haben sie ihren Mann Landen Park-Laine ausgelöscht. Bei ihren Bemühungen, seine Existenz wiederherzustellen, bekommt sie Hilfe von unerwarteter Seite.
Auch wenn viele der literarischen Anspielungen an mir vorbeigesegelt sein dürften, macht Ffordes abgedrehter Sinn für Humor einfach Spaß.

Reginald Hill: A Clubbable Woman -- B+

Hills Polizisten-Duo Dalziel und Pascoe erscheinen hier zum ersten Mal in der Geschichte um den Mord an der Frau eines Rugby-Spielers.

Margaret Maron: One Coffee With -- C

Kriminalbeamtin Sigrid Harald in New York untersucht den Giftmord an einem vielgehassten Kunstkritiker. Sigrid war das typische Klischee einer Karrierefrau: keine Freunde, kein Familienleben, keine nennenswerte Beziehung zu ihren Kollegen, und obendrein noch eine exzentrische Mutter. Der Fall hätte recht interessant sein können, aber die pedantische Art der Heldin hat ihn für mich ruiniert.

Marcia Muller: Wenn alle andern schlafen -- B

Sharon McCones guter Ruf und ihre Leben sind in Gefahr, als sich eine Frau für sie ausgibt und sich immer weiter in ihr Leben drängt.

Bill Pronzini: Hardcase -- B+

Kurz nach seiner Hochzeit übernimmt der namenlose Detektiv den Fall von Melanie Ann Aldrich. Sie hat erfahren, dass sie adoptiert wurde, und möchte nun ihre leiblichen Eltern finden. Doch ihre Adoptiveltern hatten gute Gründe, ihre Herkunft vor ihr geheimzuhalten. Gut geschrieben, temporeich und ausgestattet mit starken Figuren. Wenn Pronzini seinen Detektiv nicht gleich zwei dumme Fehler hätte machen lassen, um den dramatischen Showdown zu ermöglichen, hätte das Buch die Bestnote bekommen.

Nevada Barr: Track of the Cat -- B+

Park Ranger Anna Pigeon findet die Leiche einer Kollegin und setzt alles daran, zu beweisen, dass sie nicht einer Wildkatze, sondern einem zweibeinigen Raubtier zum Opfer gefallen ist.

Laura Lippman: In a Strange City -- A+

Tess soll einen Mann enttarnen, der jedes Jahr am Geburtstag von Edgar Allan Poe Gaben an dessen Grab hinterlegt. Natürlich weigert sie sich, mit der Entzauberung eines Baltimorer Rituals etwas zu tun zu haben. Auf dem Friedhof wird sie Zeugin eines Mordes, und der geheimnisvolle Poe Toaster ist der Hauptverdächtige.
Dieses Buch macht Lust darauf, einfach in den nächsten Flieger nach Baltimore zu springen und die Schauplätze mit eigenen Augen zu sehen. Noch nie hat Lippman die spezielle Atmosphäre der Stadt so gut eingefangen.

SEPTEMBER

Robin Burcell: Cold Case -- B -
# 4 Kate Gillespie Serie

San Francisco Inspektor Kate Gillespie von der Mordkommission möchte mit der Arbeit an einem alten Fall ihre Karriere wieder in Schwung bringen, doch plötzlich scheint das Interesse an dem Mord gar nicht so abgekühlt zu sein. Ein knapper Stil, der an einen Polizeireport erinnert. Kate ist sehr glaubwürdig, nicht die Art Heldin, die nur mit einer Taschenlampe bewaffnet dem Bösewicht in eine dunkle Gasse folgt, und Burcell zeigt, dass auch eine solche Heldin für reichlich Spannung sorgen kann. Ein bisschen mehr Atmosphäre hätte trotzdem nicht geschadet.

Ed McBain: Hail, Hail, the Gang's All Here -- B+
# 24 87. Revier Serie

McBain beobachtet seine Detektive während einer Nachtschicht und einer Tagesschicht, während derer sie eine große Zahl von Fällen bearbeiten müssen, und behält dabei alle Bälle in der Luft.

Lawrence Block: In the Midst of Death -- A
# 3 Matthew Scudder Serie

Scudder arbeitet für einen korrupten Polizisten, der sich dem Staatsanwalt als Kronzeuge zur Verfügung gestellt hat.

Jonathon King: The Blue Edge of Midnight -- C +
# 1 Max Freeman Serie

Der Ex-Polizist Max Freeman verlässt Philadelphia und versteckt sich in den Sümpfen Floridas vor seiner Vergangenheit, doch ein heimtückischer Kindermörder lässt ihm keine Ruhe. Mucho macho, mit an den Haaren herbeigezogenen Wendungen und Motiven, jede Menge Lektionen über die Geschichte und Politik von Florida, die nicht immer geschickt in die Geschichte integriert sind, aber recht gute Beschreibungen der Sümpfe.

Jasper Fforde: The Well of Lost Plots -- B+
# 3 Thursday Next Serie

Thursday Next wollte sich eigentlich in der Welt der Literatur verstecken, bis ihr Kind geboren wird, doch daraus wird nichts.

Marcia Muller: Spiel mit dem Feuer -- C
# 21 Sharon McCone Serie

Sharon McCone fliegt auf Bitten ihrer Nachbarin, einer Dokumentarfilmerin, nach Hawaii, weil deren neuestes Filmprojekt bedroht scheint. Ehe Sharon es sich versieht, steckt sie mitten in einer Familientragödie. Sharon beschäftigt ihr Liebesleben mehr als der Fall, den sie zu lösen hat. Enttäuschend.

Ed McBain: Sadie When She Died -- B+
# 26 87. Revier Serie

Die schöne Frau eines Anwalts wird ermordet in ihrem Schlafzimmer gefunden. Ihr Mann macht keinen Hehl daraus, dass er sie verachtet hat, hat aber ein hieb- und stichfestes Alibi. Auch nachdem ein Junkie den Mord an Sadie gestanden hat, ist Detective Carella noch überzeugt, dass er den falschen Mann verhaften musste.

Ken Bruen: The White Trilogy -- A +

Hier haben wir eine Bande von Polizisten, die alle Regeln ignoriert und alles so machen, wie es ihnen passt, und sie haben mir so gut gefallen, dass ich das Buch am liebsten gleich wieder vorne aufgeschlagen hätte, als ich am Ende angekommen war, weil ich mich einfach nicht von Brant, Roberts und den anderen trennen wollte. Sie sind lebendig, sie sind menschlich, sie bringen mich an den unmöglichsten Stellen zum Lachen, und all das geschrieben in einem Stil, dass man einfach immer weiter lesen will. Ich habe keine Ahnung, wie Ken Bruen das hinbekommt, aber ich bin froh, dass er es herausgefunden hat.

Jodi Picoult: Plain Truth -- B

Anwältin Ellie Hathaway will in ihrem Beruf nicht mehr weitermachen, nachdem es ihr gelungen ist, einen Freispruch für einen Mann zu erringen, der Kinder missbraucht hat. Doch dann übernimmt sie den Fall eines jungen Amish-Mädchens aus ihrer angeheirateten Familie, das sein neugeborenes Baby umgebracht haben soll, weil es unehelich war. Ellies Verteidigung steht das ganz andere Verständnis der Amish von Gerechtigkeit im Weg.

OKTOBER

Nevada Barr: Flashback -- B -
# 11 Anna Pigeon Serie

National Park Ranger Anna Pigeon leitet vorübergehend die Rangerstation auf einer kleinen Insel im Golf von Mexiko. Hier lebte direkt nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg auch ihre Urgroßtante Raffia in dem historischen Fort, in dem die Männer, die hinter der Ermordung von Präsident Lincoln steckten, ihre Strafe abbüßten. In Briefen aus dieser Zeit liest Anna über die Verschwörer und das Verschwinden von Raffias Schwester Tilly, während in der Gegenwart ganz andere Verbrechen Annas Aufmerksamkeit beanspruchen.
Die historische Geschichte war ganz interessant, die Geschichte in der Gegenwart brauchte ewig, um in Gang zu kommen, und das Zusammenfügen der beiden Handlungsstränge war ziemlich holprig.

Karin Slaughter: Kisscut -- C+
# 2 Sara Linton and Jeffrey Tolliver Serie

Heartsdale, Georgia Polizeichef Jeffrey Tolliver ist gezwungen, im Dienst ein junges Mädchen zu erschießen. Die anschließenden Ermittlungen enthüllen einen unmenschlichen Kinderschänderring. Die Ermittlungen in dem eigentlich sehr mitreißenden Fall wurden immer wieder in den Hintergrund gedrängt von den persönlichen Problemen der beiden Ermittler. Die Untersuchung sprang von einem Punkt zum nächsten, ohne dass man nachvollziehen konnte, wie sie da hingelangt war. Es war auch nicht sehr hilfreich, dass ich Sara Linton zutiefst unsympathisch fand und mir jedes Mal, wenn sich die Handlung auf sie konzentrierte, wünschte, ein Loch würde sich im Boden auftun und sie verschlingen.

Dana Stabenow: Dead in the Water -- D
# 3 Kate Shugak Serie
Aleuten

Kate Shugak soll den Tod zweier Fischer auf einem Krabbenboot in den Aleuten aufklären. Schwache, klischeehafte Figuren und eine wenig plausible Handlung, in deren Verlauf Kate zu Superwoman mutiert.

Dennis Lehane: Shutter Island -- B

1954 wird U.S. Marshal Teddy Daniels nach Shutter Island geschickt, um eine Frau zu suchen, die aus der dortigen forensischen Psychiatrie ausgebrochen ist. Thriller mit einem ziemlich absehbaren "überraschenden" Wendung. Auch wenn es mit der großen Überraschung am Ende nicht weit her war, war das Buch recht spannend.

Außerdem gelesen:

Mark Haddon: The Curious Incident of the Dog in the Night-Time -- A+

Jane Austen: Pride and Prejudice -- A+

NOVEMBER

Laura Lippman: Every Secret Thing -- B+

Als sie gerade mal elf Jahre alt waren, haben Alice Manning und Ronnie Fuller ein Baby entführt und getötet. Nach sieben Jahren Jugendhaft kehren sie nun in ihr altes Viertel zurück. Kurz darauf verschwindet wieder ein Kind. Es hat mir gefallen, wie Lippman die Wahrnehmung ihrer Leser manipuliert hat. Auch ihre Beschreibung des Vorstadtlebens war getroffen. Allerdings hätte sie auf einige Handlungsstränge verzichten können, ohne dass dem Buch etwas gefehlt hätte.

Jasper Fforde: Something Rotten -- A
# 4 Thursday Next Serie

Thursday und ihr Sohn Friday kehren in die reale Welt zurück, um zu verhindern, dass Yorrick Kane sich zum Diktator von England aufschwingt und den 3. Weltkrieg anfängt. Außerdem will sie endlich ihren Mann zurückhaben. Krönender Abschluss der Serie mit einer unerwarteten Wendung am Schluss.

Tony Hillerman: Wer die Vergangenheit stiehlt -- B+
# 8 Jim Chee and Joe Leaphorn

Joe Leaphorn will sich nach dem plötzlichen Tod seiner Frau eigentlich zur Ruhe setzen, doch der Fall einer verschwundenen Anthropologin beschäftigt ihn. Jim Chee nimmt es persönlich, als Baugerät direkt vor seiner Nase gestohlen wird, und verfolgt die Diebe, obwohl er es nicht soll. Schließlich stellen er und Leaphorn fest, dass eine Verbindung zwischen ihren Fällen besteht.

G.M. Ford: Who in Hell Is Wanda Fuca -- C
# 1 Leo Waterman Serie

Nicht ganz freiwillig erklärt sich Privatdetektiv Leo Waterman bereit, die Enkelin des besten Freundes seines Vaters zu beschützen, und landet mitten in einem Umweltskandal.

Lawrence Block: A Stab in the Dark -- A+
# 4 Matthew Scudder Serie

Vor neun Jahren tötete eine Serienkiller mehrere Frauen. Nun wurde er gefasst und hat auch fast alle Morde gestanden, aber einen kann er unmöglich begangen haben. Der Vater des Opfers wendet sich and Matthew Scudder, der die kalte Spur ihres Mörders wieder aufnehmen soll.

Ken Bruen: Rilke on Black -- A

Rausschmeißer Nick wird in eine Entführung verwickelt, die furchtbar daneben geht.

Außerdem gelesen:

Anne McCaffrey: Dragonflight -- A -

Edith Wharton: Glimpes of the Moon -- A

DEZEMBER

Ruth Rendell: Die Brautjungfer -- B

Auf der Hochzeit seiner Schwester lernt Philip Senta kennen und fühlt sich sofort zu der seltsamen jungen Frau hingezogen. Doch bald findet er heraus, dass das, was er für ihre harmlosen Fantasien hielt, blutige Realität ist.

Marcia Muller: Gefährliche Stille -- C
# 22 Sharon McCone Serie

Nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters findet Sharon McCone heraus, dass sie adoptiert wurde, und macht sich auf die Suche nach ihren leiblichen Eltern. Doch irgendjemand ist sehr daran interessiert, dass sie dieses Rätsel nicht löst. Spannend und schnell erzählt. Nur fehlte mir hier die emotionale Reaktion auf ein schwieriges Thema, das die Heldin direkt betraf.

Leslie Glass: Burning Time -- B -
# 1 April Woo Serie

Eine Schauspielerin verschwindet und ein Serienkiller scheint sein Unwesen zu treiben. April ist eine interessante Figur, eine chinesische Polizistin, die sich in ihrem neuen Einsatzgebiet außerhalb Chinatown wie ein Fisch außerhalb des Wassers fühlt, aber ihre Zusammenarbeit mit Psychiater Jason Frank war unglaubwürdig, und das ständige Wechseln der Perspektive trübte das Lesevergnügen.

Caroline Graham: A Ghost in the Machine -- B -
# 7 DCI Barnaby Serie

Vermögensberater Dennis Brinkley wird von einer der mittelalterlichen Kriegsmaschinen erschlagen, die er als Hobby nachbaute. Die Polizei will das schon als Unfall zu den Akten legen, aber als ein Medium, das den Tatort genau beschreibt und behauptet, bei seiner nächsten Seance den Mörder nennen zu können, ermordet wird, muss Inspector Barnaby die Sache ernst nehmen. Eine gute Geschichte, die sich vor allem auf die dreidimensionalen Figuren stützt. Nur die Mordermittlungen waren eigentlich überflüssig.

Ed McBain: Let's Hear It for the Deaf Man -- B+
# 27 87. Revier Serie

Kling untersucht eine Reihe von Einbrüchen in der selben Nachbarschaft, und Carella muss sich mal wieder mit dem Tauben rumschlagen. Der Taube ist ein fantastischer Widersacher, da macht es nicht viel aus, dass die Handlung um Kling ziemlich lahm war.

Nevada Barr: High Ground -- C
# 12 Anna Pigeon

Anna hat eine Undercover-Mission im Yosemite National Park. Sie soll das Verschwinden von vier jungen Parkangestellten aufklären und nimmt dafür den Platz einer verschwundenen Kellnerin ein. Anna ermittelt nicht viel, schleppt sich aber mehr als lange genug halbtot durch die Wildnis. Barr scheint Gefallen an detailgetreuen Beschreibungen grauslicher Verletzungen gefunden zu haben.

Barbara Seranella: Unwilling Accomplice -- B+
# 7 Munch Mancini Serie

Munch macht keine Freudensprünge, als Lisa Slokum, die Tante ihrer Adoptivtochter Asia, plötzlich auftaucht, möchte Asia aber nicht davon abhalten, ihre Cousinen Charlotte und Jill kennenzulernen. Als Charlotte verschwindet, brauchen die beiden Mädchen eine Bezugsperson, die wirklich ihre Interessen im Auge hat.

Home

Filmkritiken

Buchkritiken

Titel

Autoren

Themen

Gastkritiken

Bewertung

Über Christina

Über Helga

Über Monika

Links

 

E-mail
Kommentare? Anregungen?
Schreibt uns:

Christina

Zuletzt aktualisiert am: Sonntag, 08. Januar 2006

Copyright 2006 Gesehen & Gelesen

Impressum