Ägypten

Ein Film von Bruce Neibaur

Mit Omar Sharif und Kate Maberly

Monikas Meinung:

Monikas SymbolMonikas Symbol

Gesehen im IMAX-Classic in Speyer

Von den einst sieben Weltwundern der Antike können wir heute lediglich noch die ägyptischen Pyramiden bewundern. Das Lebenselixier der alten Ägypter war der Nil, der seinen Ursprung tief im Herzen des afrikanischen Kontinents hat und zunächst als Weißer Nil und Blauer Nil Richtung Norden fließt, bevor er sich zum mächtigen lebensspendenden Strom vereint. Der IMAX-Film Ägypten enführt den Zuschauer ins Land der Pharaonen, und wir erleben so hautnah, wie das auf einer Leinwand nur möglich ist, die Entdeckung des Grabes von Tutanchamun mit und besuchen die Pyramiden von Giza und den Sphinx.

Begleitet werden wir auf unserer Reise von einem kleinen Mädchen (Kate Maberly) und ihrem Großvater (Omar Sharif) – offensichtlich geht der Trend immer mehr dahin, auf einen "unsichtbaren" Erzähler zu verzichten und zu versuchen, mit der Dokumentation eine Geschichte zu verbinden, was eigentlich ziemlich unnötig ist. Eigentlich sollten die atemberaubenden Bilder im IMAX-Format für sich sprechen, und ein Märchenonkel, der uns an die Hand nimmt, ist ziemlich überflüssig. Vor allem diejenigen, die die Fernsehfilme der National Geographic Society kennen, die durchaus ohne solche "Einlagen" auskommen, werden dies so empfinden.

Beeindruckend wie in allen IMAX-Filmen sind auch in Ägypten die "Flugszenen". Die riesige Leinwand lässt ein (falsches) Gefühl der Räumlichkeit entstehen und macht den Flug stromaufwärts über den Nil zu einem Erlebnis. Leider erzeugt das IMAX Classic nicht ganz die Wirkung, die solche Szenen im IMAX-Dom haben, wo man förmlich von der Leinwand umgeben ist, die sich in Form einer Halbkugel über die Zuschauerreihen wölbt. Im Vergleich zu anderen IMAX-Filmen wie The Living Sea ist Ägypten eher enttäuschend, vielleicht auch deshalb, weil man schon zu viele Dokumentationen über Ägypten gesehen hat. Lediglich das gigantische Bildformat macht das Gefühl des déja vu etwas wett, aber der Erlebniswert war bei mir bei diesem Film deutlich geringer.

Home
Filmkritiken
Buchkritiken
Gastkritiken
Bewertungsschema
Über Christina
Über Monika
Links
Monika's Creatures

E-mail
Kommentare? Anregungen?
Schreibt uns:

Monika Hübner

Zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, 07. September 2005

Copyright 2000 Christina Gross & Monika Hübner